Barrierefreies Messegelände

Wir sind bemüht, insbesondere gehbehinderten BesucherInnen Zugang zu allen Räumlichkeiten und Außenbereichen anzubieten. Schließlich ist gerade für sie die SPEZI ein wichtiger Termin im Jahresablauf, geht es doch darum, auch mit einer Behinderung das Leben noch mobil und autark zu gestalten.

Aufgrund der Konstruktion der zur Verfügung stehenden Gebäude und der Anlage des Geländes ergeben sich jedoch einige wenige zu beachtende Stolpersteine:

 

E-Parcours

Der Standardzugang zum Parcours für Elektroräder im Lamotte-Park führt über eine kleine Steintreppe. Gegenüber von dieser Treppe befindet sich jedoch eine Rampe, die für Rollstuhlfahrer geeignet ist. Wenden Sie sich an die Betreuer an der E-Parcours-Info, sie werden dann über die Rampe zum Parcours geführt. Dieser Weg führt über die Fahrstrecke und kann deshalb nur nach einer kurzen Unterbrechung des Verkehrs auf der Parcoursstrecke und daher nur in Begleitung genutzt werden. Wir bitten Sie diese Unannehmlichkeit zu entschuldigen.

 

WC

Für RollstuhlfahrerInnen geeignete WC-Anlagen befinden sich im Untergeschoss der Halle 1. Sie sind mit einem Aufzug vom Foyer aus zu erreichen. Weitere barrierefreie Toiletten finden Sie beim neuen Vortragsraum im neuen Gebäude der Universität und in der Nähe des E-Parcours oben im Lamotte-Park im Haus Interkultur.

 

-->

Vortragsraum

Endlich können wir einen Vortragsraum anbieten, der auch für Rollstuhlfahrer problemlos zugänglich ist. Die Vorträge werden jetzt im neuen Gebäude der Universität gehalten, nur 300 m von Halle 1 entfernt. Hörsaal D bietet eine hervorragende Akustik und bietet durch die gestufte Anordnung der Sitzplätze vom ersten bis zum letzten Platz einen unverstellten Blick auf die Leinwand.